Amnesty International Gruppe München (1436)

Impressum | Login

Gruppe München (1436)


Herzlich willkommen bei der AI-Gruppe 1436!


Wir in Aktion

Wir unterstützen einerseits die Arbeit der Women and Men of Zimbabwe Arise (WOZA). Daneben nehmen wir an verschiedenen anderen Aktionen teil. Hier findest du unsere aktuellen Themen und hier die Petitionen. Uns ist es wichtig, dass sich jedes unserer Mitglieder mit seinen Interessen einbringen kann. Falls du dich also für eine bestimmte Organisation, ein bestimmtes Land oder ein bestimmtes Thema einsetzen möchtest, freuen wir uns, dies in unsere Aktionen mit aufzunehmen!

Noch ein paar Worte zu WOZA:

WOZA ist eine Graswurzelbewegung in Simbabwe. Das Wort bedeutet gleichzeitig in der lokalen Sprach Ndebele: „Komm vorwärts.“ Diese Gruppe setzt sich mit friedlichen Mitteln gegen die Repressionen und Menschenrechtsverletzungen in Simbabwe ein und ist immer wieder Ziel willkürlicher Inhaftierungen.

Die Organisation wurde 2003 von Jenni Williams gegründet und wendet sich mit friedlichen Mitteln wie Demonstrationen, Tänzen u. Ä. gegen repressive Gesetze, die Verschlechterung der sozialen und wirtschaftlichen Situation und die von der Regierung Robert Mugabes begangenen bzw. sanktionierten Menschenrechtsverletzungen. WOZA hat heute ca. 70.000 Mitglieder.

Mehrfach wurden die Aktivisten der WOZA verhaftet und inhaftiert, zum Teil sogar misshandelt. Anwälte berichten außerdem von massiven Einschüchterungsversuchen. So wurde die WOZA-Gründerin Jenni Williams innerhalb von 2 Jahren 15 Mal verhaftet!

Für ihr mutiges Engagement erhielt WOZA 2008 den Menschenrechtspreis von Amnesty International. Unsere Gruppe setzt sich für die Meinungsfreiheit sowie für die Freilassung bei drohender oder erfolgter Inhaftierung der WOZA-Mitglieder ein.

Weitere Informationen über WOZA gibt es auf der Website der WOZA-Mitglieder.